🥦 Für eine zeitnahe Cannabis-Legalisierung in Deutschland

Aufgrund von juristischen Herausforderungen laut Justizminister Limbach (NRW), ist die zeitnahe Cannabis-Legalisierung in Deutschland gefährdet. Mit dieser E-Mail-Aktion kannst Du Justizminister:innen mitteilen das nicht länger gewartet werden darf! Jede Stimme zählt! CanG April 2024 ist das Ziel.

An folgende E-Mail Adressen (getrennt mit Komma) wird Deine Nachricht geschickt (klick):

(Klicke ansonsten hier um selber die E-Mail zu schreiben):
tim.achtermeyer@landtag.nrw.de, berivan.aymaz@landtag.nrw.de, ina.besche-krastl@landtag.nrw.de, ilayda.bostancieri@landtag.nrw.de, wibke.brems@landtag.nrw.de, norika.creuzmann@landtag.nrw.de, dorothea.deppermann@landtag.nrw.de, goenuel.eglence@landtag.nrw.de, julia.eisentraut@landtag.nrw.de, stefan.engstfeld@landtag.nrw.de, antje.grothus@landtag.nrw.de, dagmar.hanses@landtag.nrw.de, julia.hoeller@landtag.nrw.de, frank.jablonski@landtag.nrw.de, gregor.kaiser@landtag.nrw.de, arndt.klocke@landtag.nrw.de, robin.korte@landtag.nrw.de, anja.von.marenholtz@landtag.nrw.de, jan.matzoll@landtag.nrw.de, martin.metz@landtag.nrw.de, mehrdad.mostofizadeh@landtag.nrw.de, mona.neubaur@landtag.nrw.de, christina.osei@landtag.nrw.de, josefine.paul@landtag.nrw.de, laura.postma@landtag.nrw.de, benjamin.rauer@landtag.nrw.de, simon.rock@landtag.nrw.de, michael.roels-leitmann@landtag.nrw.de, norwich.ruesse@landtag.nrw.de, verena.schaeffer@landtag.nrw.de, dennis.sonne@landtag.nrw.de, hedwig.tarner@landtag.nrw.de, meral.thoms@landtag.nrw.de, astrid.vogelheim@landtag.nrw.de, jule.wenzel@landtag.nrw.de, volkhard.wille@landtag.nrw.de, eileen.woestmann@landtag.nrw.de, yazgulu.zeybek@gruene-nrw.de, marc.zimmermann@landtag.nrw.de, lena.zingsheim-zobel@landtag.nrw.de, kontakt@hanfverband.de, poststelle@jum.bwl.de, poststelle@stmj.bayern.de, poststelle@senjustva.berlin.de, poststelle@mjkv.brandenburg.de, office@justiz.bremen.de, pressestelle@justiz.hamburg.de, poststelle@justiz.hessen.de, poststelle@jm.mv-regierung.de, pressestelle@justiz.niedersachsen.de, poststelle@jm.nrw.de, poststelle@mjv.rlp.de, poststelle@justiz.saarland.de, poststelle@smjus.sachsen.de, poststelle@mj.sachsen-anhalt.de, poststelle@jumi.landsh.de, poststelle@tmjjv.thueringen.de

13 + 9 =

Hinweis: Deine E-Mail-Adresse wird ausschließlich dazu verwendet, diese an die Ministerien weiterzuleiten – wenn du das freiwillige E-Mail Feld angibst – Falls du keinen Namen angibst kann die Anfrage nicht richtig bei den Ministerien weiterverarbeitet werden. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Unmittelbar nach deiner Anforderung werden deine Daten gelöscht. Die Verarbeitung erfolgt im Rahmen der Aktion, da die beauftragte Überprüfung andernfalls nicht möglich ist (gemäß Art. 6 (1) lit. b DS-GVO). Bitte beachte, dass der Betreiber dieser Webseite keine Haftung für die Inhalte auf der Seite übernimmt. Es handelt sich hierbei um eine demokratische Aufklärungsaktion, und die veröffentlichten Informationen spiegeln die Meinungen und Ansichten der jeweiligen Verfasser wider.

Interview & FAQs

Justizminster Limbach will bei Cannabis-Gesetz auf die Bremse treten

27.02.2024 06:02 Min. Verfügbar bis 26.02.2025

Quelle: WDR 5 Westblick
Was ist der Bundesrat in Deutschland?
Der Bundesrat ist eine der beiden Kammern des deutschen Parlamentsystems. Er besteht aus Vertretern der 16 deutschen Bundesländer. Im Gegensatz zum Bundestag, der das Volk vertritt, repräsentiert der Bundesrat die Länderinteressen auf Bundesebene. Der Bundesrat ist an der Gesetzgebung beteiligt und muss vielen Gesetzen zustimmen.
Wie können Fraktionen Gesetze verhindern?
Fraktionen im deutschen Bundestag können Gesetze beeinflussen und im Idealfall in ihren Interessen gestalten oder blockieren. Wenn eine Fraktion geschlossen gegen ein Gesetz stimmt, kann dies zu einer Ablehnung führen. Die Stärke und Geschlossenheit einer Fraktion beeinflussen somit ihre Fähigkeit, Gesetze zu verhindern oder zu unterstützen.
Welche Rolle spielt der Bundesrat bei der Gesetzgebung?
Der Bundesrat ist an der Gesetzgebung beteiligt, indem er Gesetzesvorlagen aus dem Bundestag prüft und zustimmt, ablehnt oder Änderungen vorschlägt. Insbesondere bei Gesetzen, die die Interessen der Bundesländer berühren, hat der Bundesrat ein Vetorecht. Seine Zustimmung ist notwendig, um viele Gesetze in Deutschland zu verabschieden.
Wie werden meine Daten geschützt?
Deine Daten werden ausschließlich für den angegebenen Zweck verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Nach deiner Anforderung werden deine Informationen unverzüglich gelöscht. Die Datenschutzpraktiken entsprechen den geltenden Bestimmungen der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO).
Wie oft kann ich an der Aktion teilnehmen?
Du kannst so oft teilnehmen, wie du möchtest. Deine Stimme ist wichtig, und wir ermutigen dich, regelmäßig an unserer demokratischen Aufklärungsaktion teilzunehmen, um kontinuierlich deine Meinung zu verschiedenen politischen Themen zu äußern
Warum sollte ich mich an dieser demokratischen Aufklärungsaktion beteiligen?
Die Teilnahme ermöglicht es dir, deine Stimme zu erheben und politischen Entscheidungsträgern deine Meinung mitzuteilen. Gemeinsam können wir einen Beitrag zur demokratischen Diskussion leisten und Veränderungen fördern.
Welche politischen Themen werden abgedeckt?
Mit deiner E-Mail teilst du deutschen Parteien mit, dass das CanG ein wichtiges Gesetz für dich ist und somit dazu beiträgt einen faireren Umgang mit Cannabis per Gesetz überfällig ist.